UPDATE:

Du kannst Dich jetzt für die Eröffnung der Museums-Ausstellung am 21. und 22 Oktober anmelden.

Die kostenlosen Tickets sind limitiert, schreibe uns daher zeitig eine Email an info@maxzorn.com mit Deinem Wunschtag (Freitag oder Samstag) und der Anzahl der Besucher. 

Max wird an beiden Tagen vor Ort sein, ein Kunstwerk live kreieren und sich Zeit für alle Gäste nehmen. 

Museum of Urban and Contemporary Art
Hotterstrasse 12

80331 München 

 


City Lights – Die Ausstellung: 

Eröffnung: 21./22. Oktober

Laufzeit: 2022 / 2023

Zorns Werke sind seit Jahren ausverkauft und so war es eine Herausforderung eine umfangreiche Sammlung zusammenzutragen. „City Lights“ ist die erste Ausstellung dieser Art, die Leihgaben und Auftragswerke des Künstlers aus verschiedenen Schaffensphasen zusammenbringt und auf drei Etagen im MUCA-Bunker präsentiert.

Die Kollektion erspürt die Suche des Künstlers nach emotional bedeutsamen Momenten. Oft verstärkt durch die Gegenüberstellung der einzelnen Person und einer überwältigenden Umgebung. Es sind vor allem die Städte, die Zorn hier als Bühne dienen.

„Nicht nur hat meine Kunst ihre Anfänge an den Straßen-Lichtern von Amsterdam gefunden. Ich entfalte meine Geschichten auch oft vor der Kulisse nächtlicher Skylines. Von schimmernden Wolkenkratzern bis zu den glimmenden Zigaretten in dunklen Speak-Easy-Bars, hinter jedem Licht steckt ein Leben voller Sehnsucht und Herausforderungen. Und all dies berührt sich, manchmal flüchtig, manchmal im Kollisionskurs. Diese Gleichzeitigkeit von Intimität und Anonymität  bildet das perfekte Ambiente für die inneren Auseinandersetzungen meiner Protagonisten.“ 

 

MUCA: Museum of Urban and Contemporary Art

Nach einjähriger Umbauphase entstand 2016 im ehemaligen Umspannwerk der Stadtwerke München das heutige MUCA – Deutschlands erstes Museum für Urban Art.

Gegründet durch die beiden Kunstliebhaber und Ehepartner Stephanie und Christian Utz, setzt das MUCA als Privatmuseum höchste Maxime, Urban Art in den zeitgenössischen Kunstdiskurs einzufügen und diese aufstrebende Kunstform zu musealisieren.  Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der hauseigenen Sammlung, die inzwischen zu einer der größten Europas im Bereich Urban Art zählt.

Das MUCA versteht sich als Begegnungsstätte für Urban und Contemporary Art und besticht durch eine hochkarätige Ausstellungsprogrammatik. Auf drei Etagen sowie im angrenzenden MUCA Bunker, sind in wechselnden Sonderausstellungen aber auch im Rahmen der “Permanent Collection” die Werke renommierter, international gefeierter Künstler*innen zu sehen.